Berliner Str. 26-36, 58135 Hagen
Öffnungszeiten: Montag - Samstag 08:00 - 20:00

So frischen Sie Möbel aus Holz auf !

4 August, 2022

Möbel aus Holz sind von vielen Kunden gern gesehen. Egal, ob als reine Dekoration oder richtiger Sitzplatz außerhalb des Gebäudes, der Holz-Look besitzt einen ganz eigenen Charme, der sich nur schwer nachahmen lässt. Wenn auch Sie bei Ihrem Außenbereich auf Möbel aus Holz setzen, sind Sie hier genau richtig. Heute zeigen wir Ihnen nämlich, wie Sie eben diese selbstständig auffrischen können!

Die Reinigung

Als allererstes sollte eine Reinigung auf dem Plan stehen. Hierfür ist es ratsam, ein Gemisch aus Schmierseife und warmem Wasser zu verwenden. Als Werkzeug reicht hingegen eine herkömmliche Wurzelbürste vollkommen aus. Auf diese Weise erhalten Sie zufriedenstellende Ergebnisse, ohne dem Material Ihrer Möbel Schaden zuzufügen. Keine Wurzelbürste zur Hand? Dann können Sie alternativ auch einen Lappen aus Baumwolle oder einen herkömmlichen Schwamm verwenden. Unterlassen Sie jedoch unbedingt eine Reinigung mithilfe eines Mikrofasertuchs! Dieses könnte Ihrem Holz Öl entziehen.

Nachdem Sie mit dem Schrubben fertig sind, müssen Sie Ihre Möbel nur noch richtig trocknen lassen. Aus zeitlichen Gründen empfehlen wir daher, die Auffrischung von Holzmöbeln auf einen sonnigen Tag zu legen.

 

Die Überprüfung

Nun ist es an der Zeit, Ihr Holz etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Überprüfen Sie, ob Sie Auffälligkeiten wie z. B. Risse im Lack oder freistehende Schrauben entdecken können. Alter, beschädigter Lack muss gründlich abgeschliffen werden, damit durch ihn keine Feuchtigkeit eindringt und dort feststeckt. Selbstverständlich sollten Sie im Nachhinein für eine neue Lackierung sorgen, wenn Sie die aktuelle losgeworden sind.

 

Entfernen Sie vorhandenen Grauschleier

Unter Grauschleier versteht man eine unschöne Verfärbung, die die Optik Ihrer Holzmöbel enorm verschlechtert. Hierfür können Sie in einem Fachgeschäft ein spezielles Mittel erwerben, welches der zukünftigen Verfärbung aktiv entgegenwirkt. Um das Mittel auftragen zu können, müssen Sie zunächst die Oberfläche des Möbelstücks vollständig von losen Teilen, Staub sowie anderen Störfaktoren befreien.

Hierfür empfehlen wir eine handelsübliche Bürste. Nun den Entgrauer mithilfe eines Pinsels auftragen und insgesamt 10 Minuten lang einwirken lassen. Nach der Wartezeit lassen sich die grauen Verfärbungen ziemlich leicht mit ein wenig Wasser abspülen. Auch hier heißt es wieder: Trocknen lassen!

 

Reichhaltige Pflege durch Öl

Sie haben alle vorherigen Schritte erledigt und Ihr Holz vollständig trocknen lassen? Dann empfehlen wir Ihnen, die Oberfläche nun mit ein wenig Schleifpapier abzuschleifen, um für eine glatte Oberfläche zu sorgen, mit der Sie besser arbeiten können. Als letzten Schritt zur Aufbereitung Ihrer Holzmöbel tragen Sie ein wenig Öl auf die Oberfläche auf.

Das in Holz von Natur aus enthaltene Öl wird durch den Einfluss des Wetters nach nicht allzu langer Zeit nämlich ausgeschwemmt. Die Ölung ist also dafür gedacht, Ihren Möbeln den natürlichen Wetterschutz wiederzugeben. Als netten Nebeneffekt können Sie sich durch diesen Schritt auch auf eine höhere Schmutzresistenz freuen. Aufgetragen wird das Öl ganz klassisch mit einem normalen Pinsel.

Hierbei können Sie ruhig ein wenig großzügiger vorgehen – tragen Sie lieber „zu viel“ Öl auf, als zu wenig! Nach ungefähr einer Stunde Einwirkzeit können Sie die übrig gebliebenen Ölreste mit einem nassen Tuch oder Lappen abwischen. Dieser finale Schritt ist wichtig, da die klebrigen Hinterlassenschaften des Öls ansonsten unangenehm auffallen könnten.

Und wenn Sie diese Aufgabe an einen Fachmann abgeben möchten füllen Sie das Formuler auf www.aisdak.de aus oder rufen Sie uns unter 02331 5941433 an

AISDAK Gebäudereinigung
Andere Beiträge