Berliner Str. 26-36, 58135 Hagen
Öffnungszeiten: Montag - Samstag 08:00 - 20:00

Daran merken Sie, dass Ihr Teppich professionell gereinigt werden sollte!

9 Februar, 2022

Ein hochwertiger Teppich im Büro oder in der Eingangshalle besitzt einen einzigartigen Charme, der das Arbeitsklima verbessert und dafür sorgt, dass sich Kunden wohl fühlen. Allerdings kann sich dieser positive Effekt erst dann entfalten, wenn Ihr Teppich (egal ob teuer oder günstig) gut gepflegt und regelmäßig gereinigt wird.

 

Im Stress des Arbeitsalltags vergessen wir ziemlich schnell, an unseren Teppich zu denken und reinigen ihn häufig erst dann, wenn er mit offensichtlichen Flecken übersät ist. Keine gute Idee, wenn Sie eine angenehme Atmosphäre schaffen wollen! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, woran Sie erkennen, dass Ihr Teppich eine professionelle Reinigung vertragen könnte!

 

Ein genauer Blick lohnt sich!

Große Flecken und Verschmutzungen fallen natürlich sofort auf. In den meisten Fällen hatten diese aber nur dadurch eine Chance zu entstehen, dass der Teppich seit langer Zeit nicht mehr inspiziert wurde. Aus diesem Grund lohnt es sich, den Büroteppich zumindest einmal pro Woche aus der Nähe zu betrachten. Natürlich müssen Sie dabei nicht mit einer Lupe hantieren, aber ein Blick aus der Hocke sollte schon sein. Besonders gut klappt das übrigens, wenn Sie die Taschenlampe Ihres Handys zur Hilfe nehmen.

 

Unangenehmer Geruch

Ein großes Problem bei verschmutzten Teppichen liegt darin, dass sich die Verunreinigungen nicht zwingend optisch zeigen. Typische Beispiele dafür sind Verschmutzungen in Form von Bakterien oder genereller Fäulnis, welche zu einem unangenehmen Geruch führen, der sich in manchen Fällen selbst über einen großen Raum verbreiten kann.

 

Das Hauptproblem bei einem Fall wie diesem liegt darin, dass die Gerüche nur selten mit einem Teppich in Verbindung gebracht werden. Statt den Teppich reinigen zu lassen, wird auf andere Maßnahmen wie Stoßlüften zurückgegriffen. Wenn Sie das nächste Mal einen penetranten Geruch in einem Ihrer Räume bemerken, sollten Sie also nicht vergessen, auch den Teppich zu überprüfen!

 

Das Problem mit dem Haustierbesuch

 

Hauptsächlich in Empfangsräumen, manchmal aber auch direkt in den Büros kann es schon einmal zu einem Hundebesuch kommen. Immerhin ist es eher unhöflich, Kunden das Mitbringen ihres Hundes zu verbieten, nur weil dadurch der Teppich dreckig werden könnte.

 

Das große Problem bei einem solchen Besuch ist allerdings gar nicht der Dreck, sondern vielmehr der Urin eines Vierbeiners, der für Ärger sorgen kann. Durch diesen können die Fasern Ihres Teppichs verkleben, was wiederum andere Verschmutzungen begünstigt.

 

Da selbst erwachsene Vierbeiner unter Umständen ein paar Urintropfen beim Platz nehmen hinterlassen können, sollten Sie bei regelmäßigem Tierbesuch auf jeden Fall an eine Teppichreinigung denken. Auch dann, wenn Sie noch keinen Uringeruch wahrnehmen können!

 

Vorsicht bei Straßenschuhen

 

Im Berufsalltag kann es natürlich hin und wieder vorkommen, dass ein Teppich nicht ausschließlich von sauberen Hausschuhen betreten wird. Selbst nur leicht verschmutzte Straßenschuhe können Bakterien, Parasiten und andere ungewünschte Verschmutzungen an Ihrem Teppich hinterlassen.

 

Daher gilt hier dieselbe Empfehlung, die wir auch zu Haustierbesuchen gegeben haben: Achten Sie auf die Anzahl von Besuchern, die Ihren Teppich betreten und lassen Sie ihn unbedingt professionell reinigen, wenn die Anzahl von „Drauftretern“ zu groß wird!

 

Fazit

Wie Sie sehen, können Verschmutzungen nicht nur schnell auftauchen, sondern auch schwierigen zu identifizieren sein. Gewöhnen Sie es sich daher am besten an, Ihre Teppiche regelmäßig zu inspizieren und generell stets auf deren Benutzung achtzugeben!

 

Und wenn Sie einen sauberen Teppich möchten, rufen Sie uns unter 02331 5941433 an oder füllen Sie das Formular auf www.aisdak.de aus.